Verpflegung boomt

Was steckt hinter dem Erfolg?

Mag. Peter Edelmayer

Mag. Peter Edelmayer

Oft genug sind an dieser Stelle die Herausforderungen und Probleme in unserer Branche Thema. Warum aber werfen wir nicht auch einmal einen Blick auf die Erfolge? So weist zum Beispiel die Dienstleistung Betriebsverpflegung hohe Wachstumsraten auf – bei Dussmann Service Österreich können wir gar von einem „Boom“ sprechen. Das hat aus meiner Sicht vor allem einen Grund: Die Anforderungen an die Verpflegung werden immer höher und sind daher in zunehmendem Maße nur mehr von Spezialisten – also externen Dienstleistern – zu erfüllen.
Diese Anforderungen kommen von zwei verschiedenen Seiten – die sich einander aber gegenseitig beeinflussen und „pushen“: vom Gesetzgeber und den Kunden bzw. Endkonsumenten. Gesetzliche Vorgaben wie detaillierte Hygienerichtlinien, engmaschige Kontrollen, Allergenverordnung, Registrierkassenpflicht – um nur einige zu nennen – können Einzelbetriebe kaum mehr umsetzen. Dasselbe gilt für die Darstellung der Wertschöpfungskette vom Einkauf bis zur Entsorgung, die digitale Messbarkeit der Leistung oder die Umsetzung der neuesten Erkenntnisse der Ernährungswissenschaft – sie sind bei externen Dienstleistern Standard.
Auf der anderen Seite erwarten sich die Endkonsumenten – Mitarbeiter, Patienten, Gäste – mehr Qualität. Natürlich sind Hausmannskost-Klassiker wie Schnitzel mit Pommes und Schweinsbraten nach wie vor beliebt, aber die Speisepläne müssen längst mehr Abwechslung bieten. Denn die Ernährungsweise der Österreicher veränderte sich in den letzten Jahren stark – sie achten mehr darauf, was sie essen. Ein Beispiel: Verzichteten 2005 lediglich 2,9 Prozent der Österreicher auf Fleisch, so waren es 2013 bereits 9 Prozent, die sich vegetarisch oder vegan ernährten – unter den unter 40-Jährigen sogar 17 Prozent. Dazu kommen die sogenannten Flexitarier, die zwar Fleisch essen, aber bewusst weniger als früher. Kochen und Essen sind zu einem wichtigen Teil des Lifestyles geworden, über den sich immer mehr Menschen definieren. Diesen Lifestyle leben sie nicht nur am heimischen Herd, sondern auch auswärts. Diesen Erwartungen an Qualität werden externe Dienstleister mit saisonalen Schwerpunkten, Themen- und Aktionswochen, hohem regionalen und Bio-Anteil der Zutaten, veganen Menüs, Sonderveranstaltungen etc. gerecht.
Wie sehr der Stellenwert der Ernährung im Leben der Menschen gewachsen ist, erkennt man auch daran, dass hochwertige Verpflegung mittlerweile das Potenzial hat, Wettbewerbsvorteile zu schaffen. So setzen viele Unternehmen in Zeiten des Fachkräftemangels die Betriebsverpflegung als Instrument zur Mitarbeiterbindung ein. Insbesondere im Gesundheitswesen ist die Verpflegung ein wichtiger Marketingfaktor – gerade für Privateinrichtungen, die sich im „Wettbewerb“ befinden. Denn Zufriedenheit mit dem Aufenthalt in einer Gesundheitseinrichtung wird erfahrungsgemäß nicht nur von der Qualität der medizinischen Behandlungen beeinflusst, sondern auch sehr stark von der Qualität der Speisen.
Doch natürlich ist die Verpflegung auch für externe Dienstleister trotz der gestiegenen Nachfrage kein „Selbstläufer“. Hier gilt wie bei anderen Dienstleistungen: Wer wachsen möchte, muss vor allem innovativ sein. Wir sind 2015 als erster Vertreter der Branche im Bereich Verpflegung eine Partnerschaft mit der GENUSS REGION ÖSTERREICH eingegangen und haben die Menülinie „Dussmann vegan“ eingeführt. In Kärnten betreiben wir eine eigene Bio-Küche für die Kinder- und Schulverpflegung. Die nächste große Herausforderung im Gesundheitswesen sind sicher komplexe Services wie elektronische Bestellsysteme direkt beim Patienten, zum Beispiel über Apps in Kombination mit sämtlichen Abrechnungsmöglichkeiten (bargeldlos, über ID-Karten, Cash etc.).
Fazit: Das Wachstum in der Verpflegung ist erfreulich für uns externe Dienstleister, und doch dürfen wir uns nicht auf den Erfolgen ausruhen, sondern müssen unsere Angebote stetig weiterentwickeln. Schließlich haben wir eine große Verantwortung: für die gesunde, nachhaltige Ernährung der zahlreichen Patienten, Mitarbeiter und Gäste unserer Kunden.

Mag. Peter Edelmayer ist Geschäftsführer von Dussmann Service Österreich
www.dussmann.at

written by

The author didn‘t add any Information to his profile yet.

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.