… und es werde Tag

Reinigung am Tag – ja funktioniert denn das überhaupt? Was in vielen anderen europäischen Ländern schon seit Jahren durchaus Usus ist, beginnt sich in Österreich  erst langsam zu etablieren. Zuviel tradiertes Verhalten gilt es rund um dieses Thema zu relativieren.

Text: Peter de Cillia

Als gelernter Österreicher hat man so seine angstammten Verhaltensweisen. Was seit Jahrzehnten auf eine bestimmte Art und Weise läuft, ob gut oder weniger gut, sei dabei völlig belanglos, einzig die Tatsache, dass es halt „immer so war“, dass „immer so gearbeitet wurde“, ist für viele ein Argument dafür, dass es auch so bleiben soll.

Veränderung bedeutet umdenken, sich mit etwas Altem neu beschäftigen, herkömmliche Meinungen hinterfragen. All das bedeutet, sich mit einem Thema intensiv auseinanderzusetzen. Das verursacht Mehrarbeit, bedeutet ein Umdenken, ein Infragestellen, und bevor man über den Tellerrand hinausschaut und neue Möglichkeiten unter die Lupe nimmt, bleiben viele lieber beim Altbewährten. So auch beim Thema Tagreinigung.

Neue Möglichkeiten

Im Gegensatz zu vielen anderen europäischen Ländern, vornämlich denen aus dem hohen Norden, ist es nämlich bei uns nach wievor eine Selbstverständlichkeit, fast ausschließlich in der Nacht die Reinigungsarbeiten durchzuführen.

In den skandinavischen Ländern werden mehr als 70 Prozent der Reinigungsarbeiten am Tag verrichtet, bei uns ist es genau umgekehrt.

Und warum?

Die ersten Antworten, die man bekommt sind meistens folgende – siehe oben: Es war immer schon so. Oder: Am Tag, das stört ja alle. Oder ähnliche Argumentationen. Auf der anderen Seite gibt es vermehrt Stimmen die meinen, dass es nicht wirklich zu einer Störung kommt, es fördert nur die Flexibiliät am Arbeitsplatz.

Der Probelauf

Renate Gattinger

Renate Gattinger

Renate Gattinger, Projektleiterin der Real Treuhand-Bau-und Facilitymanagement GmbH,   die eine große Vielfalt von Dienstleistungen anbietet: „Wir begleiten eine Immobilie während ihres gesamten Lebenszyklus. Wir stellen zum Beispiel im Facility Management täglich in über 760 Gebäuden und 16 Parkgaragen mit über 6.000 Stellplätzen im Raum Oberösterreich unser Wissen und Können unter Beweis. Über 7.500 Kunden vertrauen auf unsere Erfahrungen und unser Know-How.

Unser Leistungsspektrum geht von der Immobilienverwaltung, Garagenbetrieb, Sicherheit, Baumanagement, Energie- und Gebäudetechnik bis hin zum Gebäudebetrieb.“

Die Gruppe führt die ersten Versuche durch, bei Tag zu reinigen. Gattinger zu den wichtigsten Fragen zu diesem Thema:

Seit wann stellen Sie von Nacht- auf Tagreinigung um?

Wir stehen unmittelbar vor einer Testphase. Als Tochterunternehmen der Raiffeisenlandesbank OÖ streben wir auch im Bereich Facility Management beste Lösungen an. Nachdem uns die Firma Reiwag über Möglichkeiten und Vorteile informiert hat, starten wir ab Oktober in einigen Bankstellen mit einem Probebetrieb.

Wo passiert dies, also an welchen Standorten?

Die Raiffeisenlandesbank OÖ verfügt über insgesamt 17 eigene Bankstellen. Der Probebetrieb findet in fünf davon statt. Die Bankstellen wurden so gewählt, dass wir sowohl für kleinere als auch größere Filialen Erkenntnisse gewinnen. Auf Basis von Gesprächen mit den Bankstellenleitern erstellt die Firma Reiwag einen detaillierten Reinigungsplan. Nach Abschluss dieser Testphase werden die Erfahrungen mit den Bankstellenleitern besprochen.

Wo liegen ihrer Meinung nach die Vorteile dieser Umstellung?

Für eine Bank ist natürlich das Thema Sicherheit besonders wichtig, das durch eine Tagreinigung besser berücksichtigt werden kann. Und auch die Möglichkeit, direkt mit dem zuständigen Personal Reinigungsthemen besprechen zu können, ist sicher ein großer Vorteil.

Wo liegen ihrer Meinung nach die möglichen Schwierigkeiten und wie werden diese ausgeräumt?

Natürlich dürfen Kunden und Bankbetrieb nicht gestört werden. Das verlangt Sensibilität. Vermieden wird dies durch einen auf jede Bankstelle speziell abgestimmten Plan. Es werden nicht alle Arbeiten während des regulären Betriebs erledigt werden können, aber bestimmt ein großer Teil.

Welche Einwände haben Kunden, wenn sie mit diesem für Österreich neuen Modell konfrontiert werden, und wie werden diese ausgeräumt?

Unsere Anforderungen waren insbesondere ein reibungsloser, ungestörter Ablauf. Darauf wird insofern Rücksicht genommen, als Tätigkeiten, die eine Geräuschkulisse hervorrufen, beispielsweise früh am Morgen oder während einer Mittagspause erledigt werden. Wir haben jede Bankstelle genau analysiert und wissen, worauf es ankommt.

Wo herrschen Ihrer Meinung nach die besten Voraussetzungen für eine Umstellung von Nacht auf Tag und welche Vorteile gibt es für die Mitarbeiter, die die Arbeiten ausführen?

Bestimmte Voraussetzungen für eine Umstellung von Nacht- auf Tagreinigung gibt es meiner Meinung nach nicht. Man muss sich den Ablauf in den Unternehmen gut anschauen und dann auf die jeweiligen Bedürfnisse eingehen. Eine Testphase zeigt dann Vor- oder auch Nachteile für ein Unternehmen auf. Wesentlicher Vorteil für das Reinigungspersonal ist mit Sicherheit die angenehmere Arbeitszeit und die Möglichkeit, Job und Familie besser unter einen Hut zu bringen.

written by

The author didn‘t add any Information to his profile yet.

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.