Stangl: neue autonome Hako-Maschine überzeugt

Neue Scrubmaster B75i im Praxiseinsatz

Nachdem Hako bereits im Mai dieses Jahres auf der Interclean-Messe in Amsterdam seine neueste autonome Reinigungsmaschine ‚Scrubmaster B75i‘ vorgestellt hat (Reinigung Aktuell hat in der Juni-Ausgabe berichtet), hat Hako-Partner Stangl in den vergangenen Monaten die Zeit genutzt, um die Maschine interessierten Kunden zu präsentieren.
„Im Praxiseinsatz kann die Maschine ihre Merkmale und Vorteile natürlich wesentlich besser ausspielen als auf dem Messestand“, meint dazu Stangl Key Account Thomas Bader. „Wir konnten interessierten Anwendern zeigen, dass etwa eine einfache Bedienbarkeit und eine nahezu selbsterklärende Programmierung für den autonomen Betrieb keine leeren Versprechen sind.“
Die Maschine wurde in zahlreichen unterschiedlichen Bereichen eingesetzt, wie z.B. im Großlogistik-Bereich, im Einkaufszentrum, in der Produktion oder z.B. in einer Sporthalle.
„Vor allem ist wichtig zu betonen, dass die Hako-Maschine die neuesten Normen und Sicherheitsvorschriften für die autonome Reinigung vollumfänglich erfüllt, etwa die DIN EN IEC 63327. Und auch im Praxiseinsatz hat sich gezeigt, dass der Vorteil der dualen Einsatzmöglichkeit der Maschine – also sowohl autonom als manuell – gar nicht hoch genug einzuschätzen ist, das kommt bei den Anwendern extrem gut an“, so Thomas Bader abschließend.
Die neue Scrubmaster B75i verfügt über eine theoretische Flächenleistung von rund 2.340 m² pro Stunde und ist voraussichtlich ab dem ersten Quartal 2023 bei Stangl erhältlich.

written by

The author didn‘t add any Information to his profile yet.

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.