Nachhaltige Investitionen

KATRIN, die Away from Home Marke von Metsä Tissue, sorgt für eine optimierte Sanitärraumausstattung in öffentlichen Gebäuden, speziell in Einrichtungen des Bildungswesens.

Das Problem liegt „bei“ der Hand: 44% der westeuropäischen Schüler haben in den Toiletten keine Möglichkeit zur Händetrocknung bzw. kein Toilettenpapier – und die Eltern haben meistens keine Ahnung von diesen Zuständen. So kommt eine länderübergreifende Studie denn auch zu folgendem Ergebnis: Schüler aller Altersgruppen und ihre Eltern wünschen sich eine bessere Sanitärraumausstattung ihrer Schulen. Über die Hälfte der befragten Kinder sagen, dass die Schultoiletten in keinem guten Zustand sind. Nach einer Schulhygiene-Studie von Metsä Tissue benutzen gar nur 34% der Schulkinder täglich die Schultoilette. Das heißt also, dass 64% der Schüler im Alter von 7 bis 19 Jahren die Schultoilette meiden – mit allen gesundheitsschädigenden Folgen wie zum Beispiel Nieren- bzw. Harnwegsinfektionen. Was ist der Hauptkritikpunkt? Die Kinder bemängeln nicht nur den ungepflegten und schlechten Zustand der Toilette, sondern generell auch den Papiermangel. Es sind häufig weder ausreichend Toilettenpapier noch Papierhandtücher vorhanden. Diesen Mangel gilt es zu beseitigen.
Die Mehrheit der befragten Kinder und Jugendlichen erachten das Händewaschen allgemein als notwendig, trotzdem verzichten sie häufig mangels Möglichkeiten darauf. Dabei ist Händewaschen der einfachste Weg, Infektionen zu vermeiden. Das beweisen auch unabhängige Hygienestudien: Nach dem Waschen und Trocknen der Hände mit einem Papierhandtuch verringert sich die Gesamtanzahl der Bakterien an den Fingerspitzen um durchschnittlich 76 % und an den Handinnenflächen um bis zu 77 %.
Nach welchen Kriterien sollte eine optimierte Sanitärraumausstattung bei öffentlichen Liegenschaften, speziell bei Einrichtungen des Bildungswesens, nun ausgesucht werden?

Weniger ist mehr

Genau darin besteht die Kernkompetenz von Metsä Tissue. Unter dem Motto „Less is More – Weniger ist mehr“ steht der nordeuropäische Sanitärraumprofi seinen Kunden mit ganzheitlichen Konzepten und Beratung zur Seite, wenn es darum geht, Toiletten und Waschplätze mit den für den jeweiligen Einsatzort passenden Seifen-, Handtuch- und Toilettenpapierspendern, Abfallbehältern und vor allem auch mit den richtigen Papierqualitäten aus dem großen Sortiment Katrin, der Away from Home Marke von Metsä Tissue, auszustatten. Die häufig frequentierte Schülertoilette stellt da andere Ansprüche als die Lehrertoilette. Ein altes Gebäude mit zu Verstopfungen neigenden Rohrsystemen – auch dafür gibt es spezielle Papiere – stellt wiederum andere Ansprüche als neue leistungsfähige Abwasserleitungen.
Das Katrin-Papier- und Spendersystem bietet maßgeschneiderte Lösungen für hoch und niedrig frequentierte Sanitärräume. Hohe Saugfähigkeit und Weichheit der Hygienepapiere sowie robuste, vandalismussichere Spender mit Restrollenfunktion sind nur einige Pluspunkte der hochwertigen Systemlösungen. Die Handtuchspender sind zudem so konzipiert, dass nur das Papier berührt wird, das vom Nutzer tatsächlich auch entnommen wird. Und wirtschaftlich: Die Produkte sind verbrauchsoptimiert, das heißt, den Spendern kann immer nur ein Blatt entnommen werden, was bei dieser Papierqualität ausreicht, um die Hände zu trocknen. Das Ergebnis: keine Papierverschwendung und weniger Abfall.

Individuelle Lösungen aus dem Internet

Die Internetplattform www.katrin.com bietet einen Lösungsfinder für die optimale Ausstattung der Wasch- und Toilettenräume. Aus aktuellen Kundenergebnissen, Erfahrungswerten und Zukunftsaussichten werden fertige Lösungsansätze generiert und auf das jeweilige Benutzerumfeld projiziert. Interessenten können im Internet maßgeschneiderte Raumkonzepte entwickeln, indem sie einfache Fragen zu Gebäude und Benutzerfrequenz beantworten. Natürlich kann das aber auch im persönlichen Gespräch mit den zahlreichen Metsä-Tissue-Beratern erfolgen.

Weitere Informationen: www.katrin.com

written by

The author didn‘t add any Information to his profile yet.

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.