Mitten im Leben

Gerhard Komarek und SIGRON sind 35 Jahre zusammen.

Text: Christian Wolfsberg (*)

Übrigens weißt Du schon, ich habe jetzt eine Rolle in einem Pornofilm bekommen. Wirklich? Ja, ich bin der Ehemann, der in die Arbeit fährt! (© GK)

Graue Vorzeit

vorher

vorher

Zwar wurde Sigron schon 1973 gegründet (durch Manfred Rottmar in Dornbirn), der richtige Höhenflug begann aber erst 1986 mit dem blutjungen Gerhard Komarek und der Eröffnung der 1-Mann-Filiale in Ottakring: Gassenlokal mit Schauraum und Lager auf 95 m². Vor und hinter der Budl: Gerhard Dampf-in-allen-Gassen, Fesch wie Fendrich. Vormittags Kindergärten, Schulwarten, Hausbetreuern und Gebäudereinigern Waren anbieten, nachmittags Verkauftes vom Lager holen und im Privatfahrzeug ausliefern. Schon nach wenigen Monaten gab es dann eine Sekretärin (ja, die hießen noch so!) und einen Auslieferer samt ersten Firmenbus. Umsatz Jahr Eins: knapp 500.000 Schilling (€ 36.300).

Expansion

1990: Gründung Standort Ungarn in Budapest. 1991: Standortwechsel nach Wien Donaustadt in das neue eigene Betriebsgebäude mit 250 m² Büro und 350 m² Lager. Komarek im O-Ton: „Jetzt sind wir eine Firma!“ 1994: Gründung Standort Graz zur direkten Betreuung und just-in-time Belieferung der Kunden in der Steiermark und Kärnten. 1995: Die erste Hausmesse bei Sigron. Im Lagerbereich wurden Produkte, Maschinen und Geräte präsentiert und … das eine oder andere Glas gezwitschert. Zeitgleich: der nationale professionelle Fensterreinigungswettbewerb. 1997: Gründung Zweigstelle Linz. 1998: Gründung Standort Rumänien in Cluj/Klausenburg. 2000: Komarek wird geschäftsführender Gesellschafter und Meister der DFG sowie geprüfter Gebäudereinigungsdesinfektor. 2001: Der erste Weihnachtsmarkt … noch im Innenhof! 2004: Eröffnung des Schulungszentrums zur Aus- und Weiterbildung und Erweiterung des Lagerbereiches. Neueröffnung der Filiale Enns zur direkten Betreuung und just-in-time Belieferung der Kunden in OÖ. Komarek wird Mehrheitsgesellschafter, Sabine Weigert erhält die Prokura plus Gesellschaftsanteile. 2006: Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 und DIN EN ISO 14001 in den Bereichen: Handel mit Reinigungsprodukten, Geräten und Maschinen. Wartung und Service von Reinigungsgeräten und Maschinen. Schulungsseminare zur Aus- und Weiterbildung in der modernen Gebäude­reinigung. 2008: Gründung Zweigstelle Salzburg als weiterer Standort und zur direkten Betreuung und just-in-time Belieferung der Kunden in Salzburg und Tirol. 2010: Die Zentrale in Wien eröffnet ein weiteres Gebäude, in dem der neue große Schauraum, weitere Büroflächen, neue Lagerflächen und das Schulungszentrum zur Aus- und Weiterbildung für die professionelle Reinigungstechnik untergebracht sind.

Heute

nachher

nachher

Sigron beschäftigt derzeit 106 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, einige seit 20, 25 und 30 Jahren. 14 Lehrlinge wurden zum Großhandelskaufmann ausgebildet. Das Sortiment umfasst ca. 6.000 Artikel, die auf Lager gehalten werden, für die ca. 7.000 Bestellungen pro Monat notwendig sind. Umsatz Jahr 35 (2020): € 45 Millionen.

Ach ja, Gerhard Komarek ungekürzt: „Ich danke dem gesamten Sigron Team für die Glückwünsche zu meinem 35-jährigen Jubiläum, möchte aber betonen, dass es ohne die familiäre Zusammenarbeit mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie den tollen Geschäftspartnern aus der Industrie und den vielen Kunden mit allen daraus resultierenden freundschaftlichen Kontakten für mich immer eine Freude war, mit mehr als 100% zu arbeiten und ich allen sehr dankbar bin für die Loyalität und für die Treue zu Sigron und meiner Person. Vielen Dank!“

(*) PS: Danke auch von mir. Gerhard Komarek war 2003 auch Geburtshelfer von ReinigungAktuell.

written by

The author didn‘t add any Information to his profile yet.

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.