Auf kabelloser Reinigungsmission

NILFISK präsentiert ersten batteriebetriebenen Industriesauger VHB436 für Lager und Logistik

Mobilität und Spitzenleistung – dafür steht der VHB436 des Reinigungsspezialisten Nilfisk. Als erster batteriebetriebener Industriesauger mit modularer, schnell aufladbarer Lithium-Ionen-Batterie für über zwei Stunden Dauerbetrieb setzt er neue Maßstäbe bei der Beseitigung von Staub, Schmutz und sogar kleinen Mengen an Flüssigkeit. Mit den drei industriellen Bypass-Motoren und einer Leistung von 2,4 Kilowatt erreicht das Kraftpaket eine Luftförderung von 6.500 Litern pro Minute. Das Modell VHB436 verfügt im Standard über zwei Batterien, die eine ununterbrochene Leistung von knapp 2,5 Stunden erlauben. Das Model VHB436 3B bietet die gleichen Eckdaten, hat jedoch eine weitere Batterie in petto. Dadurch ist es in der Lage, Verschmutzungen sogar bis zu drei Stunden am Stück zu entfernen. Danach dauert es dank der Schnellladefunktion nur zwei bzw. drei Stunden, bis sich der Hochleistungssauger wieder mit 90 Prozent Akkulaufzeit auf kabellose Reinigungsmission begeben kann.
Mit dem neuen VHB436 komplettiert Nilfisk sein umfangreiches Sortiment an Reinigungsgeräten für Lager und Logistik. Holzspäne, Kunststoffreste, gefährliche Stäube, kleine Etiketten oder sogar geringe Mengen an Flüssigkeit – der batteriebetriebene Industriesauger lässt unterschiedlichste Verschmutzungen in Lager- und Produktionshallen im Nu in seinem 50 oder 100 Liter fassenden Behälter verschwinden. Dabei stellen schwer zugängliche Bereiche, wie etwa zwischen Paletten oder oberhalb von Regalen, kein Hindernis für ihn dar. Im Gegenteil: Mit Leichtigkeit saugt die Neuheit sogar bis unter die Decke oder entlang von Außenfassaden, denn eine Überkopfreinigung ist aufgrund des passenden optionalen Zubehörs auch ohne Leiter kein Problem. Für nicht einsehbare Bereiche steht zusätzlich ein Set samt Kamera und Display zur Verfügung.

written by

The author didn‘t add any Information to his profile yet.

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.