Amsterdam Innovation Award 2012 – die Gewinner

Gesamtgewinner: Bodenreinigungssystem Mag von Vermop

Als Gesamtgewinner beim diesjährigen Amsterdam Innovation Award ging das innovative Bodenreinigungssystem Mag von Vermop aus der Kategorie „Ausrüstung/Geräte für die Reinigung, Pflege und Sicherheit hervor.
Das Mag System verwendet eine vollkommen neue Art, Wischbezüge am Halter (bzw. am Stiel) zu fixieren. „Mag“ steht für magnetisch. Und das System nutzt die magnetischen Kräfte für ein leichtes Aufspannen des Mops. Magnete im Halter und Metallplättchen im Mop verbinden sich praktisch wie von selbst. Das reduziert Trainingsaufwand bei Neueinrichtungen und Personalwechsel sowie Rüstzeiten im Objekt.
Der klassische Mophalter entfällt. Dafür sind die neuen Mag Mop mit einem neuartigen flexiblen Innenteil ausgestattet, das ihnen die optimale Stabilität beim Wischen gibt. Der Mag Halter nimmt die neuen Mag Twixter Doppelmop, Mag Sprint Flachmop, Mag Aquva Nasswischmop sowie die Mag Scandic Trockenreinigungsmop auf.  So kann mit nur einem Stiel und Halter jede Reinigungsart flexibel nach Bedarf im Objekt durchgeführt werden.
Die unabhängige, internationale Jury begründete die Entscheidung damit, dass das System einen vollkommen neuen Weg eröffnet, um Wischbezüge am Halter zu befestigen. Gleichzeitig waren die Juroren beeindruckt von der Benutzerfreundlichkeit, der hygienischen berührungsfreien Anwendung, Flexibilität sowie der intuitiven und ergonomischen Handhabung.

Scheuersaugmaschine B 80 W, Kärcher

Als Award-Gewinner in der Kategorie „Anlagen, Zubehörteile und Komponenten“ ging die neue Scheuersaugmaschine B 80 W von Kärcher hervor – eine Walk-behind-Scheuersaugmaschine mit Frisch- und Brauchwassertank (je 80 l) für Flächen in einer Größe von 1500-3000 m². Funktionalität und Zeitgewinn sind für jeden Anwender die Schlüsselkriterien beim Kauf einer Maschine wie dieser, und die B 80 W erfüllt diese Ansprüche. Was die Juroren dabei besonders beeindruckte, ist das intelligente RFID-Schlüsselsystem. Es besteht aus drei verschiedenen Schlüsseln mit unterschiedlichen Berechtigungsstufen – eine für das Bedienpersonal, eine für den Arbeitsverantwortlichen/Betriebsleiter und eine für den Servicetechniker. Alle erforderlichen Daten werden in jedem der Benutzerschlüssel eingegeben und gespeichert, wodurch das Bedienpersonal in kürzester Zeit mit der Maschine vertraut ist, die Fehlergefahr minimiert und die Einarbeitungszeit reduziert wird. Weitere Eigenschaften wie das automatische Füll- und Spülsystem, das eco!efficiency-Programm und der Zubehörträger machen aus der B 80 W eine praktische, leicht zu bedienende Maschine. Nach Auffassung der Jury hat Kärcher einige scheinbar simple Funktionen eingeführt, die aber äußerst clever sind und echtes Verständnis für die Arbeit des Reinigungspersonals in der heutigen Zeit erkennen lassen.

Infection Prevention Monitor (IPM), Alpheios

Gewinner in der Kategorie „Reinigungsmanagement und Schulungslösungen“: der Infection Prevention Monitor (IPM) von Alpheios. Dieses System bietet Krankenhäusern und anderen Einrichtungen im Gesundheitswesen einen praktischen Einblick in ihren Umgang mit Protokollen zur Infektionsverhütung und die Möglichkeit, die Gefahr einer Kreuzkontamination in ihren Gebäuden zu vermeiden. Unabhängige Hygieniker führen mit der IPM-App auf einem iPad Inspektionen durch und legen anschließend einen kompletten Bericht samt Verbesserungsempfehlungen vor. Das System liefert über Hygiene und Reinigung hinaus auch Daten über Patientenversorgung, Wundpflege, Gebäudezustand, Medikation und den Umgang mit Lebensmitteln. Dank des modularen Aufbaus können Anwender selbst entscheiden, welche Bereiche untersucht werden sollen und wie umfassend die Analyse sein soll.
Nach Auffassung der Jury hat Alpheios mit diesem System das Licht auf einen Schlüsselbereich der modernen Hygiene gerichtet, umso mehr, als in den vergangenen Jahren Krankenhausinfektionen verstärkt in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit gerückt sind. Das IPM macht Einrichtungsmanager nicht nur auf Probleme aufmerksam, sondern bietet zugleich Lösungen – mit mitgelieferten Schulungsprogrammen und Checklisten.

Die weiteren Nominierungen:

Kategorie Ausrüstung/Geräte für die Reinigung, Pflege und Sicherheit:

„Washroom Information Service“, CWS-boco
CWS-boco hat sich mit dem intelligenten „Washroom Information Service“ (WIS) für den Amsterdam Innovation Award 2012 empfohlen. Der CWS Washroom Information Service sammelt Daten wie Spenderidentifikation, diverse Status-Informationen des Füllstandes oder den Wartungsbedarf und unterstützt so Facility Manager dabei, Waschräume nachhaltig und pflegeleicht zu gestalten.
Von einem Funkmodul im Spender werden die Daten über ein Gateway und das Mobilfunknetz alle 15 Minuten an CWS-boco gesendet. Hier werden die gesammelten Daten in Echtzeitinformationen, wie zum Beispiel „Spender fast leer“ oder „Spender leer“, aufbereitet und per SMS oder E-Mail direkt an die zuständigen Personen versendet, die sofort reagieren und die Spender nachfüllen können. Eine weitere Option sind sogenannte Langzeitreports wie zum Beispiel Rollenverbräuche oder Benutzerfrequenzen, die als Grundlage für Analysen, Kalkulationen und zur Planung und Kontrolle dienen können. Alle Informationen können an mehrere vom Kunden definierte Personen und in der gewünschten Häufigkeit versandt werden.

Rubbermaid HYGEN™ Clean Water System
Das Rubbermaid HYGEN™ Clean Water System verwandelt schmutziges Wasser in sauberes. Diese innovative Lösung besteht aus einem neuartigen Filtereimer mit Wringvorrichtung, der mit den branchenweit besten Mikrofaser-Flachmopps kompatibel ist, laut Hersteller eine nachweislich bessere Leistung garantiert und es dadurch ermöglicht, eine gesunde, sichere Umgebung zu wahren, Wasser zu sparen, Chemikalien effizienter einzusetzen und erheblich Zeit zu sparen.

Kategorie Anlagen, Zubehörteile und Komponenten:

Kombimaschine CS 7000 LPG mit Hybrid-Technologie, Nilfisk
Die neue Nilfisk Industrie-Kombimaschine CS 7000 LPG mit Hybrid-Technologie meistert jede Industrieanforderung bei minimaler Total Cost of Ownership. Dank des umweltfreundlichen Hybrid-Antriebs reduzieren sich Kraftstoffverbrauch und Emissionen laut Hersteller um bis zu 50 Prozent gegenüber vergleichbaren Geräten. Hinzu kommt das automatische Reinigungsmittel-Dosiersystem ecoflex, mit dessen Hilfe der Anwender bis zu 50 Prozent Wasser, bis zu 35 Prozent Chemie und bis zu 20 Prozent Arbeitszeit einspart. Der 14,5-Kilogramm-Gastank erlaubt durchgängige Betriebszeiten von bis zu 5,5 Stunden. Der innovative Donaldson PowerCore Hochleistungs-Nanofilter sorgt dabei mit einer Fläche von 9,7 Quadratmetern und variabler Filterrüttler-Frequenz für maximale Staubunterdrückung. Mithilfe des 3-Zylinder Kubota-Motors erreicht die CS 7000 LPG Geschwindigkeiten von bis zu 8,9 Stundenkilometern. Mit zwei Seitenbesen garantiert die Kombimaschine eine Kehrbreite von 160 cm, die Schrubbbreite beträgt 122 cm.

iMatic Hightech-Scheuersaugmaschine, Wetrok
In dieser für den Einsatz auf großflächigen Böden entwickelten Maschine steckt eine geballte Ladung Intelligenz. Sie ist laut Hersteller branchenweit die erste Maschine, deren Funktionen über ein intuitiv bedienbares «Touch N Go»-Touch-Screen-Panel programmiert werden können. Leichtes Antippen des Touch Screens genügt, um die Dosierung der chemischen Reinigungsmittel, den Wasserverbrauch, die Saugleistung und den Bürstendruck zu programmieren. Die Einstellungen erfolgen in präziser Abstimmung mit den spezifischen, auf der Basis der Raumanalyse definierten Reinigungsanforderungen. Getreu dem Prinzip «so viel wie nötig – so wenig wie möglich», verhindert die maßgeschneiderte Reinigung die Verschwendung von Wasser und Reinigungsmitteln. Das ausgeklügelte Chemie-Einspritzsystem fasst zweimal fünf Liter Reinigungsmittel und garantiert eine genaue Dosierung.
Dank dem intelligenten SDS-Fahrsystem (Smart Drive System) lässt sich die Maschine mühelos und sicher steuern. Das neuartige Lärmschutzgehäuse dämmt das Motorengeräusch wirksam. Damit eignet sich die iMatic ideal für die Bodenreinigung in lärmsensiblen Umgebungen wie Spitälern oder Heimen.
Kategorie Reinigungsmanagement und Schulungslösungen:

Qualitätsmanagementsystem iMAP, Diversey
Das für den Innovation Award 2012 nominierte Qualitätsmanagementsystem iMAP von Diversey sorgt für ein höheres Qualitätsniveau und bietet mit modernsten Kommunikationshilfsmitteln einen noch besseren Service. Es ist ein webbasiertes Programm zur Erfassung und Analyse von Daten, z.B. für:

  • Qualitätsmanagement
  • Lebensmittelhygiene- und Gebäudereinigungskontrollen
  • Arbeitssicherheitskontrollen

Die Vorteile des Internets nützend, werden mit iMAP unmittelbar die Kontrollergebnisse zur Verfügung gestellt. Zur Kontrolle der Hygiene kommen Pocket PCs zum Einsatz, welche die herkömmlichen Papierchecklisten ersetzen und eine effektivere Durchführung der Kontrolle ermöglichen. Die im Internet hochgeladenen Ergebnisse können mit Hilfe verschiedener Berichte und Informationen genauestens analysiert werden. Damit ist sofort ersichtlich, wo die Ergebnisse den Anforderungen entsprechen und wo es Schwachstellen gibt.
Mit den Informationen aus iMAP erhält man bei einer Vielzahl von Objekten die notwendige Transparenz, kann Entwicklungen erkennen und die Wirksamkeit der Korrekturmaßnahmen überwachen.
Mit iMAP können Ergebnisse auch verglichen werden, z.B. zwischen Abteilungen, Objekten, Regionen oder Ländern – angepasst an alle gültigen Standards.

System ProTec Maxi Quik Fill, Ecolab
Das System ProTec Maxi Quik Fill von Ecolab ist ein innovativer Sicherheitstransport- und Lagercontainer mit eingearbeiteter Auffangwanne. Der Container mit integrierter Palette beherbergt ein 200 L Fass und kann mittels Stapler oder Handhubwagen transportiert werden.
Die Ausstattung des Fasses mit einer integrierten Sauglanze gewährleistet eine optimierte Restentleerung, mittels eines Kupplungsstücks kann ProTec innerhalb kürzester Zeit an eine Dosieranlage angeschlossen werden. Durch das 100 % geschlossene System kommt der Anwender zu keinem Zeitpunkt in Kontakt mit den Chemikalien.

Die Liste aller Nominierungen, die in die Endausscheidung für den Amsterdam Innovation Award 2012 gelangt sind, können auf www.issainterclean.com/amsterdamen/innovations-awards/Pages/awards.aspx abgerufen werden.

written by

The author didn‘t add any Information to his profile yet.

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.