Wertigkeit der Reinigung immer stärker im Fokus

CMS Berlin 2019: Digitalisierung und Nachhaltigkeit bestimmten die Entwicklung von Reinigungsmaschinen, Reinigungsmitteln und Reinigungsprozessen.

Die Veranstalter und Trägerverbände der CMS Berlin 2019 – Cleaning.Management.Services: zogen ein überaus positives Messefazit. Rund 25.000 Branchenvertreter aus 80 Ländern, darunter rund 21.000 Fachbesucher aus allen Reinigungssegmenten, informierten sich vom 24. bis 27. September über das aktuelle Produkt- und Dienstleistungsangebot der gewerblichen Reinigung. Das entspricht einem Anstieg von mehr als zehn Prozent im Vergleich zur CMS 2017. Mit der bislang stärksten Beteiligung präsentierten auf der CMS Berlin 2019 rund 450 Aussteller aus 25 Ländern auf über 31.000 Quadratmetern Hallen- und Freigeländefläche einen kompletten Marktüberblick über Produkte und Dienstleistungen aus allen Bereichen der gewerblichen Reinigungstechnik. Digitalisierung und Nachhaltigkeit bestimmten das Innovationsspektrum bei Reinigungsmaschinen, Reinigungsmitteln und Reinigungsprozessen.

Und einen Aspekt brachte das fachliche Rahmenprogramm bei Vorträgen und Diskussionen auf den Punkt: In unserer globalisierten, schnelllebigen und ökologisch belasteten Welt rückt die Wertigkeit von Reinigung und Hygiene immer stärker in den Fokus des öffentlichen Bewusstseins – für die Werterhaltung von Liegenschaften oder die Gesundheitsvorsorge, für sicherheitsrelevante Aspekte und nicht zuletzt als Wohlfühlfaktor in allen Lebensbereichen.

Die Gewinner des CMS Purus Innovation Award 2019

Kenter, Husqvarna, Hako und Adlatus sind die Sieger des diesjährigen CMS Purus Innovation Awards (PIA) 2019. Eine unabhängige Fachjury zeichnete am Abend des ersten Messetages der CMS in Berlin vier ihrer Beurteilung nach „herausragende Innovationen“ der CMS-Aussteller in den Kategorien „Großmaschinen“, „Kleinmaschinen“, „Equipment“ sowie „Digitale Tools und Systeme“ aus. Der PIA gilt als eine der renommiertesten Branchenauszeichnungen. Die Jury begründete die Auszeichnungen wie folgt:

Kategorie Großmaschinen: KENTER Bodenreinigungsmaschinen Vertriebs- und Service GmbH –  Bodenreinigungsmaschine Comac C 85 NSC:

Die Bodenreinigungsmaschine Comac C 85 NSC von Kenter ist ein echter „Game-Changer“. Die eingebaute Kläranlage mit Fünf-Kammer-System, bisher ein Unikum in diesem Bereich, sorgt dafür, dass statt – wie bei vergleichbaren konventionellen Maschinen 20 bis 30 Mal – nur etwa einmal im Monat ein Wasserwechsel erfolgen muss. Damit setzt Kenter ein deutliches Zeichen für die Nachhaltigkeit, weil weit weniger Wasser und Chemie verbraucht und in die Abwassersysteme geleitet werden. Auch wirtschaftlich ist diese Innovation hochinteressant. Abgesehen davon, dass Umweltaspekte bei der Auftragsvergabe in der Branche eine immer größere Rolle spielen, hilft sie, die mit dem Wasserwechsel einhergehende unproduktive Rüstzeit auf ein Mindestmaß zu reduzieren. Dadurch werden effektiv Kosten gespart, insbesondere dort, wo Entsorgungsstellen rar gesät sind.

Kategorie Kleinmaschinen: Husqvarna Deutschland GmbH – Husqvarna Automower 535 AWD:

Der Automower 535 AWD von Husqvarna kann extreme Steigungen von bis zu 70 Prozent befahren und mähen; dabei werden die höchsten Sicherheitsstandards erfüllt. Ausschlag gebend für die Auszeichnung des weltweit ersten vollautomatischen Allrad-Rasenmähers war vor allem die stimmige Einbindung in die Fleet-Management-Lösung. Die Bedienelemente am Gerät selbst beschränken sich auf das absolute Minimum. Sämtliche Einstellungen am Gerät, wie Mähhöhe, Mähzeiten, Start, Stopp und Parken, nimmt der Nutzer mittels der Husqvarna Fleet Services-App vor. Über die Einbindung ins System ist der autonome Mäher auch wirkungsvoll gegen Diebstahl geschützt. Mit diesem ausgereiften Gesamtkonzept gibt Husqvarna die Richtung auch für andere Gerätehersteller in der Branche vor.

Kategorie Equipment: Hako GmbH – DUST STOP:

Eine durchschlagende Idee mit großer Wirkung: Bei der Beurteilung des DUST STOP stellte sich der Jury immer wieder dieselbe Frage: „Warum nur ist darauf noch niemand gekommen?“ Die für den Einsatz auf Tellerbesen bei Kehrsaugmaschinen konzipierte elastische Hülle sorgt dafür, dass im Vergleich zu einem herkömmlichen Tellerbesen bis zu 90 Prozent weniger Feinstaub emittiert wird. Das ist für den Arbeitsschutz und die Gesundheit der Reinigungskräfte ein wahrer Quantensprung. Besonders beindruckt war die Jury davon, wie einfach die Handhabung ist, wie universell der DUST STOP einsetzbar ist und wie unkompliziert und kostengünstig sich die Nachrüstung bestehender Systeme gestaltet. Der Einsatz des Produkts sorgt sogar für eine Verbesserung der Reinigungsleistung.

Kategorie Digitale Tools und Systeme: ADLATUS Robotics GmbH – ADLATUS TEAMS 2020:

ADLATUS TEAMS 2020 ist eine durch KI gestützte Mensch-Maschine-Schnittstelle, die aus einem menschlichen Facility Manager und seinem autonomen Roboterassistenten ein Team schmiedet. Durch intelligente Vernetzung der Systeme können umfangreiche Reinigungsaufgaben von variablen Reinigungsflotten übernommen werden. Dies kann, vor allem in großen Reinigungsbereichen, zu einer extremen Steigerung der Produktivität führen. ADLATUS TEAMS ermöglicht eine effiziente Arbeitsaufteilung: Die Roboter übernehmen weitgehend selbständig zeitraubende und kräftezehrende Arbeiten, das menschliche Teammitglied überwacht die Abläufe und kann sich auf die Aufgaben konzentrieren, die von Robotern nicht eigenständig ausgeführt werden können. Die Jury lobt, dass ADLATUS TEAMS angesichts des Fachkräftemangels die Rolle des Menschen aufwertet und so zur Wahrnehmung der Reinigungsbranche als ein zukunftsorientiertes Arbeitsfeld beiträgt.

written by

The author didn‘t add any Information to his profile yet.

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.