Schneidereit expandiert weiter in Österreich

Der Spezialist für professionelle Waschlösungen mit besonderem Schwerpunkt auf dem gewerblichen Full-Service-Leasing von Waschmaschinen und Trocknern eröffnet nach Wien weitere Vertriebspräsenzen in Salzburg, Linz und Innsbruck.

Die Schneidereit Professional GmbH aus Solingen (D), Komplettanbieter von Produkten für professionelles Waschen, zieht für die beiden ersten Jahre auf dem österreichischen Markt ein positives Resümee. Geschäftsführer und Gesellschafter Uwe Rütjes: „Für unsere Produkte und Leistungen haben wir bereits mehrere Hundert zufriedene Kunden in Österreich gewonnen – ein guter Start, den wir 2014 mit der Eröffnung von weiteren Vertriebspräsenzen in Salzburg, Linz und Innsbruck weiter ausbauen möchten. Hier sind wir aktuell auf der Suche nach branchenerfahrenen Vertriebsmanagern.“
Mit der Expansion reagierte Schneidereit auf zahlreiche Anfragen aus dem Nachbarland. „Unsere erste Aufgabe war es, unsere Marke und ihre Philosophie in Österreich bekannt zu machen“, so Rütjes. Und: „Schneidereit unterscheidet von allen anderen Anbietern, dass wir nie das einzelne Produkt, sondern immer das gesamte System in den Fokus stellen. Das Angebot ist eine Lösung und nicht ein Gerät. In Summe ist das Unternehmen der einzige 360° Systemanbieter.“ Ein Konzept, das in Deutschland seit Jahrzehnten bereits großen Anklang gefunden habe.

Rundumversorgung durch Komplettlösungen

Schneidereits Start in Österreich erfolgte 2012 mit der Eröffnung eines Verkaufsbüros in Wien, das sich auf Kern-Kundengruppen der Schneidereit GmbH konzentriert. Betreut wird das Büro durch Manfred Mannhart, der über langjährige Branchenerfahrung verfügt. Auch 24-Stunden-Service ist durch gut ausgebildetes Fachpersonal vor Ort garantiert. Uwe Rütjes: „Der österreichische Markt ist offen und neugierig auf unsere innovativen Produkte und Systemwäsche-Lösungen, dies zeigen zahlreiche Gespräche mit österreichischen Kunden und Partnern und die teilweise sehr schnellen Entscheidungen.“ Angeboten wird in Österreich das komplette Portfolio mit den Schwerpunkten wie z.B. Mopp- oder Bewohnerwäsche.

Kernkompetenz Mopp-Wäsche

Die Mopp-Wäsche ist seit über 50 Jahren die Kernkompetenz von Schneidereit Professional. Die automatische Aufbereitung der Wischtextilien mit SMAS, dem Schneidereit Mopp-Aufbereitungssystem, halbiert die nötigen Arbeitsgänge bis zum gebrauchsfertigen Mopp. Die aufwändige Versorgung mit Strom und Wasser, die zeitraubende manuelle Aufbereitung der Mopps sowie der offene Umgang mit Chemikalien sind durch SMAS hinfällig. Wischbezüge werden in aufeinander folgenden Prozessen gewaschen, desinfiziert, aufbereitet, konserviert und bei Bedarf bis zu 72 Stunden keimfrei gelagert. Dies garantiert automatische Prozesssicherheit.

X-tra Wash: Bewohnerwäsche

Bezüglich Qualität und Flexibilität ist in Bewohnerheimen ein eigener Heimbewohner-Wäscheservice einem externen Anbieter eindeutig überlegen, ist man bei Schneidereit überzeugt. Mit dem Einsatz der Waschmaschinen von Schneidereit Professional, die durchgängig der EU-Maschinenrichtlinie (2006/42/EG) entsprechen, arbeitet die Einrichtung autonom und ist von den Ressourcen eines externen Zulieferers unabhängig. Die intern definierten Qualitätsstandards sind leichter einzuhalten und zu kontrollieren. Optional können die Waschmaschinen mit einem vollautomatischen Dosiersystem ausgestattet werden, um bei Bedarf RKI-konform zu desinfizieren.

EasyCare – simple Wäsche für Senioren

Die Waschmaschinen und Trockner der EasyCare-Reihe sind laut Hersteller „die ersten und bisher einzigen Geräte, die speziell für die Bedürfnisse von Menschen in betreutem Wohnen und Seniorenresidenzen entwickelt wurden.“ Das Besondere sei: „Sie lassen sich äußerst einfach durch simple Bedienelemente betreiben. Die EasyCare Geräte sind als einzige auf dem Markt gerontologisch zertifiziert.“

Weitere Innovationen auf dem Vormarsch

Zu den letzten Innovationen des Unternehmens, die ab sofort auch auf dem österreichischen Markt verfügbar sind, zählen u.a. das einzigartige Konzept „EasyWash“, bei dem Schneidereit als Betreiber der Waschräume fungiert, T.R.A.C., ein „Werkzeug“ für die Zeiterfassung und das Qualitätsmanagement, sowie neue Wärmepumpentrockner der Reihe „EcoDry“, mit denen laut Hersteller eine Einsparung von bis zu 80 Prozent des bisherigen Stromverbrauchs und eine signifikante Reduzierung von CO2 gewährleistet wird.

written by

The author didn‘t add any Information to his profile yet.

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.