Outsourcing von Berufskleidung wächst

Immer mehr Unternehmen lagern Bereitstellung und Pflege von Wäsche und Berufskleidung aus, analysieren KREUTZER FISCHER & PARTNER | Marktanalyse im aktuellen BRANCHENRADAR®.

Der Markt für Mietwäsche wächst robust. Im Jahr 2011 stieg der Umsatz um gegenüber dem Vorjahr um +3,2% auf € 280 Millionen. Damit legte der Markt für Mietwäsche seit 2008 um nahezu 11 Prozent zu.
Das Wachstum kommt aus allen Kundengruppen, speziell aber aus der Hotellerie/Gastronomie sowie aus dem Gesundheitswesen. Verantwortlich dafür ist zum einen die steigende Anzahl von Betrieben, die das Wäsche-Management an Spezialisten vergeben. Zum anderen werden nicht wie früher bloß Flachwäsche und Frottee, sondern zunehmend auch die Bereitstellung der gesamten Berufsbekleidung ausgelagert. Für die Anbieter von Mietwäsche ist der Trend zur Miet-Berufsbekleidung ein richtiger Umsatzturbo, wird doch für Bekleidung pro Tonne im Schnitt vier Mal so viel erlöst wie für Flachwäsche.

Umsatzentwicklung Mietwäsche in Österreich | Endkundenpreise exkl. USt.

Mietwäsche

2008

2009

2010

2011

Umsatz in Mio. € 253,2 250,7 271,7 280,4

BRANCHENRADAR® Mietwäsche in Österreich 2012
Autor: Andreas Kreutzer
Die Berechnung wurde laut Autor mit aller gebotenen Sorgfalt – aber ohne Gewähr – erstellt.

written by

The author didn‘t add any Information to his profile yet.

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.