Neuer Nachhaltigkeitsbericht von Werner & Mertz

Auch Produkte und Maßnahmen der Professional-Sparte des Unternehmens
standen dabei im Fokus.

Werner & Mertz hat am Standort Mainz seinen Verbrauch von Wasser – größtenteils aus den werkseigenen Tiefbrunnen stammend – weiter verringert, seit 2012 um 9 %. In Sachen Energie-Einsparung werden mithilfe eines Energiemanagementsystems laufend die Verbräuche an Strom, Gas und Druckluft kontrolliert und optimiert, um Einsparpotenziale auszumachen. So wurde seit 2013 das neue Beleuchtungskonzept in den Logistikzentren realisiert, wodurch der Stromverbrauch bisher um rund 55 Prozent sank.
Bei seiner Fertigung hat die Werner & Mertz-Gruppe auch die Verbraucher im Blick. Mit Einführung der digitalen Chargen-Rückverfolgung ab März 2016 ist die die Rückverfolgbarkeit aller Materialien, von der Einlagerungsstrategie über die Bestandsführung bis hin zur Auslieferung des Endprodukts,  zeitnah sichergestellt.

Auszeichnungen und Preise

In den vergangenen Monaten ist die Werner & Mertz Gruppe immer wieder für ihre Leistungen bei der Umsetzung ihrer Nachhaltigkeitsphilosophie ausgezeichnet worden: Ende November 2015 mit dem Cradle to Cradle Products Innovator Award unter anderem für seine Marke green care PROFESSIONAL, die außerdem 2015 in Österreich und Deutschland mit dem Siegel „Green Brands“ ausgezeichnet wurde. Das nachhaltige Reinigungssystem Quick & Easy aus derselben Reihe erhielt bei der ISSA Interclean 2016 den Amsterdam Innovation Award. Nach 2014 konnte Werner & Mertz auch 2016 den deutschen Verpackungspreis entgegennehmen. Und erhielt für den Einsatz von HDPE-Recyclat aus der Quelle Gelber Sack nicht nur den Verpackungspreis in der Kategorie „Nachhaltigkeit“, sondern wurde für seine Pionierleistung zusätzlich mit dem Verpackungspreis in Gold ausgezeichnet.

Erneuter Meilenstein für die Recyclat-Initiative

Im Rahmen der Recyclat-Initiative, die sich mit neuen und besseren Sortiertechnologien dafür einsetzt, einen höheren Anteil an recycelten Wertstoffen aus dem Sammelsystem Gelber Sack zu gewinnen, konnte neben dem transparenten PET nun ein weiterer hochwertiger Kunststoff aus dem Gelben Sack gewonnen werden: In Zusammenarbeit mit dem Grünen Punkt und der Entwicklungsabteilung der Alpla-Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG wurde ein HDPE-Recyclat identifiziert, das für die Herstellung von durchscheinenden (transluzenten) Flaschen und Kanistern eingesetzt werden kann. Inzwischen werden die Flaschen von TANET SR 15 der Professional Sparte alle aus 100 Prozent rHDPE gefertigt. Auf Dauer werden alle green care PROFESSIONAL 1-Liter Flaschen mit der neuen Qualität aus Recyclingkunststoff aus dem Gelben Sack ausgestattet werden können.

written by

The author didn‘t add any Information to his profile yet.

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.