Netzwerkun­ab­hängiges Auswerten von Desinfektions­prozessen

EasyMopp-Waschmaschine von SCHNEIDE­REIT Professional jetzt auch optional mit Datendokumentation und -sicherung per USB-Stick.

Ein neuer, optional erhältlicher USB-Anschluss erweitert den Funktionsumfang der EasyMopp-Waschmaschine von Schneidereit Professional. So können Auswertungen des Desinfektionsprozesses nicht nur über die eigens entwickelte Smartphone-App oder das Internet, sondern – wenn die Möglichkeit, die Maschine mit einem Netzwerkanschluss zu verbinden, fehlt – auch ohne Netzwerkanschluss dokumentiert und ausgelesen werden. Sascha Wien, Geschäftsführer der Schneidereit GmbH: „Wie in vielen Fällen ist auch diese Anforderung durch die enge Zusammenarbeit mit unseren Kunden entstanden. Mit dieser Innovation reagieren wir auf die unterschiedlichen Gegebenheiten, die Gebäudereiniger in deren Objekten vorfinden.“

Bequemes Handling des Datentransfers

Die in den EasyMopp-Waschmaschinen eingebaute SD-Speicherkarte bietet ausreichend Kapazität, um die dokumentierten Desinfektionsprozesse langfristig zu archivieren. Diese Auswertungen liefern eine wichtige Dokumentationsgrundlage für das Gesundheitsamt und die Hygienebeauftragten. Um eine schnelle, aktuelle und flexible Verfügbarkeit dieser Informationen zu erreichen, wurde das Handling des Datentransfers auf ein externes Medium sehr bequem gestaltet. Der mitgelieferte USB-Stick wird einfach in den in der Blende integrierten USB-Port gesteckt. Der Download erfolgt dann automatisch. Zur Sicherheit wird die Berechtigung zum Auslesen der Daten über eine auf dem Stick abgelegte Schlüsseldatei geprüft. Der Prozess dauert wenige Minuten, je nach Datenmenge gar nur Sekunden. Ein intelligentes Datenmanagement sorgt dafür, dass die übertragenen Daten auf der SD-Speicherkarte nicht gelöscht werden. So stellt Schneidereit sicher, dass diese Daten auch zu einem späteren Zeitpunkt erneut ausgelesen werden können.

written by

The author didn‘t add any Information to his profile yet.

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.