Mit Heißwasser gegen Unkraut

Neues Zubehör von KÄRCHER zur umweltbewussten Unkrautbeseitigung

Gerade in Frühjahr und Sommer wächst und sprießt es in allen Ritzen, Fugen und Ecken: Unkraut. Gemeinden und Kommunen stehen vor der Aufgabe, auf schonende Weise möglichst effizient und nachhaltig gegenzuhalten. Mit dem neuen Zubehör „Weed Control“ für seine Heißwasser-Hochdruckreiniger stellt Kärcher jetzt eine Lösung vor, die diese Bedingungen durch die drucklose Ausbringung von heißem Wasser erfüllt.

Unkrautlanzen mit 20 cm und 50 cm Arbeitsbreite

Für kleinere und mittlere Flächen ist der Aufsatz WR 20 mit einer Arbeitsbreite von 20 cm konzipiert. Dieser Aufsatz wird an der Lanze des Heißwasser-Hochdruckreinigers angebracht und erlaubt mit seinem geringen Gewicht von nur 300 g einen flexiblen Einsatz – beispielsweise auch die Unkrautbeseitigung an Mauern. Für große Flächen wie Verkehrsinseln, gepflasterte Plätze und Unterführungen bietet sich der WR 50 mit abnehmbarem und verstellbarem Fahrwerk an. Dieses Zubehör hat eine Arbeitsbreite von 50 cm und kann bequem über die betroffene Fläche gefahren werden. Die beiden Zubehöre eigenen sich für viele Heißwasser-Hochdruckreiniger von Kärcher.

Heiß­was­ser statt Chemie

Die vielfältigen Methoden zur Unkrautbeseitigung sind in drei Gruppen einteilbar: mechanisch, chemisch und thermisch. Bei der Bekämpfung mit Hitze wird zwischen direktem Abflammen sowie der Ausbringung eines Transportmediums (bspw. Heißwasser) unterschieden. Für die beschriebene Heißwassermethode sprechen dabei eine Vielzahl von Aspekten: gute Umweltverträglichkeit, niedriger Zeit- und Arbeitsaufwand, geringe Lärmbelastung, benutzerfreundliche Arbeitsabläufe, sowie insbesondere die effektive und dauerhafte Wirkung. Denn hierbei wird das Unkraut im wörtlichen Sinne an der Wurzel bekämpft, da das heiße Wasser (bis zu 98°C) bis dorthin vordringt.

written by

The author didn‘t add any Information to his profile yet.

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.