Meisterprüfung und Handwerksstatus für Gebäudereinigung gerettet

Nach langen, heftigen und turbulenten Verhandlungen wurde in der Nationalratssitzung vom 29.06.2017 die Novelle zur Gewerbeordnung beschlossen.
Nachdem die Politik wiederholt massive Kürzungen bei den reglementierten Gewerben und Handwerken gefordert hat, gelang es durch die massiven Bemühungen der Bundessparte Gewerbe und Handwerk, unterstützt von allen Fachverbänden einen Eingriff in den Bereich der reglementierten Gewerbe und Handwerk fast vollständig abzuwenden; nur zwei reglementierte Gewerbe „Arbeitsvermittlung“ und „Erzeugung von kosmetischen Mitteln“ wurden zu freien Gewerben erklärt.
Nicht verhindert werden konnte, dass die Teilgewerbe gestrichen werden und in den Bereich der freien Gewerbe fallen. Von dieser Maßnahme ist der Bereich Gebäudereinigung aber nicht betroffen.
Für den Erhalt der Gebäudereinigerhandwerk hat die Bundesinnung immer mit den unterschiedlichsten Tätigkeitsbereichen des Gewerbes Gebäudereinigung den eingesetzten Gerätschaften, Chemikalien und erforderlichen Arbeitsschutzmaßnahmen argumentiert. Als weiteres schwerwiegendes Argument wurde das Risikopotential für Vermögensschäden an Gebäuden hervorgehoben. Der Erhalt als Handwerk Denkmal-, Fassaden- und Gebäudereiniger war auch unter dem Aspekt der Ausbildungsqualität und Qualität der Dienstleistung von hervorragender Bedeutung. Die Branche hat in den letzten Jahren intensiv um die Qualifizierung der Mitarbeiter und Ausbildung investiert, so wurde der Lehrberuf Reinigungstechniker als Weiterentwicklung des Lehrberufs Denkmal-, Fassaden- und Gebäudereiniger geschaffen, der auch mit einer Lehrzeitverlängerung von 2,5 auf 3 Jahre verbunden war. Ebenso wurde in die Ausbildungsunterlagen massiv investiert. So wurde das Handbuch (Meisterbuch) Denkmal-, Fassaden- und Gebäudereiniger erstellt, mittlerweile liegt auch eine für den Lehrberuf Reinigungstechniker angepasste Version vor, diese wird den Lehrlingen seitens der Bundesinnung vorerst kostenlos  zur Verfügung gestellt. Dieses Handbuch Reinigungstechnik dient den Lehrabsolventen für Ihre spätere berufliche Praxis auch als Nachschlagewerk und nicht nur als Vorbereitungsunterlage für die Lehrabschlussprüfung.
Nicht zuletzt erfolgten massive Investitionen in die Ausbildungsstätten, so wurde die Wiener Gebäudreinigerakademie massiv ausgebaut und erweitert, ebenso wurde in die Berufsschulen massiv investiert zuletzt in die Modernisierung in der Berufsschule Linz.
Bei der Gewerbeordnungsnovelle ist auch noch zu erwähnen, dass im Bereich der Nebenrechte (§ 32 Abs 1a „wirtschaftlich sinnvolle Ergänzung“) erreicht werden konnte, dass keine Verschlechterungen eintreten so dürfen anderen Gewerbetreibende Leistungen eines reglementierten Gewerbes weiterhin nur auftragsbezogen im Ausmaß von 15 Prozent erbringen. Bei den Leistungen nicht reglementierter Gewerbe erfolgte eine Ausweitung auf 30 Prozent des Jahresumsatzes erbringen. Die Gewerberechtsnovelle brachte auch Neuerungen im Bereich Gewerbeanmeldungen diese können ab 18.07.2017 bei den Landeswirtschaftskammern durchgeführt werden, ebenso wurde für Schriften und Zeugnisse die gemäß der Gewerbeordnung erstellt werden eine Befreiung von der Stempelgebühr und Verwaltungsabgaben erreicht. Verbesserungen wurden auch im Bereich Betriebsanlagenrechte erzielt, so konnte eine Reduzierung der maximalen Verfahrensdauer von 6 auf 4 Monate bzw. beim vereinfachten Verfahren von 3 auf 2 Monate erreicht werden.

Öffentlichkeitsarbeit

Die Bundesinnung als Körperschaft öffentlichen Rechts unterliegt dem Vergaberecht und es war daher 2017 erforderlich die Öffentlichkeitsarbeit aufgrund des Auslaufens des bestehenden Vertrages mit der Werbeagentur neu auszuschreiben.
Die europaweite Ausschreibung konnte mittlerweile abgeschlossen werden, die Agentur Reichl und Partner hat mit ihrem Konzept die Jury überzeugt und den Zuschlag erhalten. Noch im Herbst 2017 wird das Konzept der Öffentlichkeit präsentiert, daher können wir derzeit nicht mehr verraten.

Weltkongress Gebäudereiniger

Bei dieser Gelegenheit wollen wir auch auf den Weltkongress der Gebäudereinigung in Berlin welcher am 19.-22.09.2017 in Berlin stattfindet hinweisen. Selbstverständlich wird Österreich durch Berufszweigobmann KommR Gerhard Komarek vertreten sein, es wäre auch schön wenn österreichische Firmen zahlreich am Kongress vertreten sind.

Homepage

2017 wurde das Internetportal der Wirtschaftskammer Österreich modernisiert, im Zuge der Umstellung des WKO Portals wurden auch die Internetportale der Fachorganisationen neu strukturiert und überarbeitet. In Vordergrund stand die Verbesserung der Nutzung des Internetportaltes durch mobile Anwendungen auch die Seite der österreichischen Gebäudereiniger www.dfg.at wurde komplett neu gestallte. Bei der Gestaltung wurde darauf geachtet, dass Element sowohl im Bereich Navigation als auch Bildmaterial derart gestaltet wurden, dass die Wiedererkennung der Homepage gegeben ist. Selbstverständlich wurde bei dieser Gelegenheit der Inhalt der Homepage auf Aktualität überprüft und bei Bedarf ergänzt. Wir sind überzeugt mit der Homepage ihnen möglichst viele aktuelle Informationen jederzeit abrufbar zur Verfügung zu stellen. Die Navigation wurde Mehrschichtig gestaltet, Schwerpunkte und häufig nachgefragte Inhalte wurden auf der Startseite durch Direktlinks präsentiert, alle Detailinformationen finden sie unter „Branchennavigation“.

written by

The author didn‘t add any Information to his profile yet.

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.