Mehrfach Grund zum Feiern

Am 14. September feierte Franz Astleithner, Eigentümer der Firma fabachem und NÖ Landesinnungsmeister der chemischen Gewerbe, nicht nur seinen 65. Geburtstag, sondern auch noch: das 25-jährige Bestehen seines Unternehmens, 10 Jahre Laienrichter, die Verleihung des Goldenen Ehrenzeichens für die Verdienste um das Bundesland Niederösterreich und die Ernennung zum Kommerzialrat. Zahlreiche Gäste aus dem Kreise seiner Familie und Freunde, viele Kunden sowie Vertreter von Politik und Wirtschaft nahmen es zum Anlass, mit Franz Astleithner diesen Festtag zu begehen. Insbesondere Frau LRin. Dr. Petra Bohuslav, Vzbgm. Dr. Christian Stocker, KommR Otto Resner in Vertretung für BR. KR. Sonja Zwazl mit WKNÖ Bezirksstellenleiterin Andrea List-Margreiter äußersten sich herzlich mit sehr persönlichen Worten, erzählten Wissenswertes über die Entstehungsgeschichte des Unternehmens, seine persönlichen Leistungen in privaten und wirtschaftlichen Bereichen, über seine 14 verschiedenen Berufe, seinen Einsatz in der regionalen Wirtschaft und last but not least über sein soziales Engagement im Bereich der Ausbildung Jugendlicher.
Um eines der fabachem Top-Produkte zu präsentieren, sprayte eine junge Graffitikünstlerin zum Thema „Welt in Bewegung“ – in Blickrichtung auf die NÖ-Landesaustellung 2019 in Wiener Neustadt – passend zum Unternehmen einen explosiven Erlmayerkolben mit der Welt als Inhalt und vielen bunten Bubbles auf die Fabrikswand der fabachem. Anschließend zeigte Franz Astleithner die Wirkung seines Graffitientferners und erklärte den Graffiti Prodector, der bereits vorsorglich angewendet werden kann. Man darf gespannt sein, welche Visionen in den nächsten 25 Jahren entstehen. Einiges reife sicher schon in Franz Astleithners Kopf, sagen die, die ihn gut kennen.

written by

The author didn‘t add any Information to his profile yet.

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.