Generationswechsel

Die „Kleinen Riesen“ von MIELE wurden durch zwei grundlegend neue Baureihen abgelöst.

Wo täglich große Mengen Wäsche auf kleinem Raum sauber werden müssen, bewähren sich seit mehr als 40 Jahren die Kleinen Riesen von Miele. Diese wurden nun durch zwei grundlegend neue Baureihen abgelöst. Wie bisher kommen die Geräte mit einem halben Quadratmeter Platz aus, können aber mit mehr Textilien beladen werden. Dabei sinkt der Verbrauch von Strom und Wasser, und mit einem neuen Touch-Display wird die Bedienung wesentlich einfacher. Im Rahmen eines Launch Events im Miele Experience Center in Wals bei Salzburg wurden die neuen Kraftpakete vorgestellt.

Manuela Kleon, verantwortlich für Marketing & Produktmanagement von Miele Professional: „Bei der Entwicklung der neuen Kleinen Riesen liegt der Fokus neben einer Reihe an technischen Innovationen noch spezifischer auf individuellen Kundenbedürfnissen. Die Kleingewerbegeräte sind der optimale Einstieg in die professionelle Wäschepflege und bilden für viele unserer Zielgruppen die Basis für deren Erfolg.“
Walter Ecker, Leiter Professional Miele Österreich, zum Generationswechsel bei den Kleinen Riesen: „Die seit Jahrzehnten bekannten Waschmaschinen und Trockner werden durch zwei komplett neu konstruierte Baureihen abgelöst. Speziell in Alten- und Pflegeheimen, Hotels und im Wohnbau sind die Geräte, die nur einen halben Quadratmeter Platz benötigen, mit ihren jeweiligen Programmpaketen perfekte Partner in der Wäschepflege.“

Die Technik dahinter ist laut Hersteller für deutlich höhere Beanspruchungen ausgelegt. Zudem gibt es die Geräte jetzt in zwei Größen: Waschmaschinen und Trockner der Baureihe „Performance“ können mit bis zu sieben Kilogramm Wäsche gefüllt werden. Wer sich für „Performance Plus“ entscheidet, kann zwischen sieben oder acht Kilogramm Beladung wählen. Alle Modelle sind mit der erneut weiterentwickelten Miele Schontrommel ausgestattet. Die neuen Kleinen Riesen fassen um bis zu 25 Prozent mehr Wäsche – bei unverändert kurzen Laufzeiten. Und trotz des höheren Füllgewichts sinkt der Verbrauch von Wasser um bis zu 22 Prozent, beim Strom liegen die Einsparungen bei maximal 28 Prozent. Die Laufzeit der Trockner wurde sogar weiter reduziert: Das schnellste Programm der Abluft-Modelle ist jetzt schon nach 37 Minuten beendet. Der Wärmepumpentrockner benötigt weniger als 60 Minuten, also nur noch zwei Drittel der bisherigen Zeit.

written by

The author didn‘t add any Information to his profile yet.

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.