Fachmesse Nutzen. Leben2019

Am 21. März 2019 findet in Halle E des Museumsquartiers in 1070 Wien die 10. Nutzen.Leben statt, eine Veranstaltung der Bundesbeschaffung GmbH.

Anlässlich des Jubiläums der Nutzen.Leben widmet sich Österreichs größte Fachmesse für den öffentlichen Einkauf heuer erstmals einem neuen Schwerpunktthema: „Facility Services & Arbeitswelten“. Neu sind heuer auch mehrere Areas:

  • Tagungsforum mit Best Practice Beispielen und Fachvorträgen zu jeweils ca. 20 Minuten mit der Möglichkeit für Diskussionen.
  • Exhibition Area mit rund 40 Ausstellern aus dem Bereich Facility Services & Arbeitswelten,
  • Innovation Area, wo innovative Firmen und Start-ups der „Innovationsfördernden Öffentlichen Beschaffung“ dargestellt werden.
  • Trend Area, wo Vertragspartner von der BBG neue Technologien und neue Zugänge „zum Anfassen“ ausstellen werden.
  • Networking Area zum sich Austauschen und Vernetzen.

MMag. Stefan Wurm, MBA, Leiter Marketing & Kommunikation bei der BBG zum neuen Schwerpunktthema: „Facility Services sind für die BBG ein sehr wichtiges Thema, die BBG ist umfassender Dienstleister und Vertragspartner. Wir haben insgesamt vier Schwerpunktthemen: erstens das Thema Digitalisierung und Innovation, das in aller Munde ist und auch am Markt einiges bewegt. Zweitens das Thema Energieeffizienz und Nachhaltigkeit, denn das spielt gerade beim Thema Gebäudebetrieb auch eine große Rolle. Das dritte Thema sind smarte Lösungen in neuen Arbeitswelten. Und das vierte Thema ist das Integrierte Facility Management.“
Die über 40 Aussteller decken die Themen ab.
Jeder der Aussteller hat die Möglichkeit, ein innovatives Produkt oder eine innovative Lösung mitzubringen, und nach einem entsprechenden Publikums-Voting vor Ort wird am Ende DIE Messe-Innovation ausgezeichnet.

written by

The author didn‘t add any Information to his profile yet.

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.