Erfolgreiche Meisterprüfung in Salzburg

Nach einer profunden Ausbildung bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, eine persönliche Karriere zu starten.

Salzburg freut sich über eine äußerst erfolgreiche Meisterprüfung der Denkmal-, Fassaden- und Gebäudereiniger: Modul 1 (praktische Prüfung) bestanden neun, Modul 2 (mündliche Prüfung) ebenfalls neun und Modul 3 (schriftliche Prüfung) acht Kandidaten. Frisch gebackene, fertige Meisterinnen dürfen sich Hatixhe Tairi aus Salzburg und Tanja Stankovic aus St. Johann nennen.
Die Aus- und Weiterbildung in diesem Arbeitsfeld ist höchst anspruchsvoll und umfassend, denn der richtige Umgang mit verschiedenen Chemikalien sowie deren Eigenschaften will gelernt sein. Um Schäden an den zu reinigenden Flächen sowie der eigenen Gesundheit zu vermeiden, müssen die Gebäudereiniger mit den Eigenheiten vieler Werkstoffe vertraut sein: Ob Holz, Naturstein, Kunststoffe, Metall oder Keramik – jedes Material verlangt Sonderbehandlung. Auch Sozialkompetenz und hohes Verantwortungsbewusstsein sind unumgängliche Eigenschaften. Da oft auch in hochsensiblen Bereichen, etwa in Maschinenräumen, Operationssälen oder Labors gereinigt wird, müssen die Auftraggeber zu 100 Prozent auf die externen Fachkräfte vertrauen können. Im Zuge einer soliden handwerklichen Ausbildung sammeln die Meister alle Kompetenzen, die sie für ihre Arbeit und als Start für eine oft beachtliche Karriere benötigen.
Salzburgs Innungsmeister Mag. Albert Hollweger: „Unsere 120 Salzburger Gebäudereiniger suchen laufend nach wissbegierigen und karrierebewussten Talenten. Jeder unserer neuen Mitarbeiter durchläuft eine profunde Ausbildung und danach bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, eine persönliche Karriere zu starten.“
In den letzten Jahren wurde das Aus- und Weiterbildungsangebot für die Reinigungsbranche von der Landesinnung der chemischen Gewerbe und der Denkmal-, Fassaden- und Gebäudereiniger gemeinsam mit dem WIFI Salzburg stark forciert, um die Vermittlung von umfassendem und qualifiziertem Fachwissen auf den neuersten Stand der Technik weiterhin zu gewährleisten.

Bei Fragen zum aktuellen Kurs­angebot am WIFI Salzburg kontaktieren Sie gerne Franz Meneweger,
Tel 0662 8888 644.

written by

The author didn‘t add any Information to his profile yet.

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.