Digital in die Zukunft

Mag. Peter Edelmayer, Geschäftsführer von Dussmann Service Österreich

Mag. Peter Edelmayer,
Geschäftsführer von Dussmann Service Österreich

Die Digitalisierung hat während eines vergleichsweise kurzen Zeitraums unser aller Leben stark verändert – vom privaten Lebensbereich über die Politik bis hin zur Wirtschaft. Viele Branchen wurden dadurch grundlegend transformiert, etablierte Unternehmen mussten den Markt zugunsten von Mitbewerbern mit neuen Geschäftsmodellen verlassen.
Mag die Digitalisierung in unserer Branche bisher keine so starken Veränderungen verursacht haben wie in anderen, so gilt auch für uns: Es ist ein strategisches Gebot, die Möglichkeiten der neuen Technologien zu nutzen. Für kleine wie große digitale Lösungen gilt: Ihr Einsatz bringt sowohl unseren Kunden als auch uns Dienstleistern Vorteile wie Wachstumspotentiale und effiziente, transparente Abläufe – und zwar über alle Dienstleistungen hinweg.
Zum Beispiel in der Reinigung: Böden können Roboter besonders effizient reinigen. Dussmann Service setzt daher Reinigungsroboter etwa für Turnhallen ein. Während der Roboter systematisch die Fläche abfährt und reinigt, kümmert sich die Reinigungskraft um die Garderoben und Sanitärräume – sie hat dafür nun mehr Zeit und verbessert hier ihrerseits die Qualität der Reinigung noch weiter. In WC-Anlagen wird die Frequenz gemessen, sie werden erst gereinigt, wenn eine mit dem Kunden vereinbarte Anzahl an Benutzern erreicht wird.
Auch der Sicherheitsdienst profitiert von den neuen Tools. Wir bieten zum Beispiel mobile Videoüberwachung und Arealsicherung. Sie sind bestens geeignet für unübersichtliche Objekte oder Objekte, deren Umgebung sich permanent verändert. Virtuelle Sensorzäune und High-Speed Domekameras erfassen zuverlässig unbefugtes Eindringen. Mit den beiden Systemen lassen sich die Kosten für die Sicherheit um bis zu 60 Prozent senken – sie bieten neben vollem Schutz auch hohe Wirtschaftlichkeit.
Auch Teller werden zu Hightech-Tools  – ein Datenchip im Geschirr ermöglicht in Betriebsrestaurants eine raschere Verrechnung. Auch die Wünsche unserer Gäste lernen wir mit Hilfe neuer Technologien besser kennen. Sie scannen mit ihren Smartphones die QR-Codes auf Tischaufstellern und gelangen so zu einer Online-Umfrage, bei der sie mit einigen Klicks ihr Feedback zum kulinarischen Angebot geben. Die anonymen Antworten werden in einer Datenbank gespeichert und ausgewertet. So können die Dussmann-Kulinarik-Teams die Mahlzeiten zeitnah noch besser auf die Vorlieben und Bedürfnisse der Gäste abstimmen.
Doch damit nicht genug, habe ich selbst in Dänemark erlebt, wohin uns die digitale Reise in naher Zukunft noch führen wird. Es gibt bereits Roboter, die selbstständig hochinfektiöse Krankenhauszimmer mittels UV-Licht desinfizieren. Das Besondere daran ist, dass die Geräte an das Bettenmanagement gekoppelt sind, untertags wie in der Nacht autonom die Zimmer bearbeiten, Türen öffnen und auch die Lifte bedienen können. Das ist die Zukunft.
Aber – und ich betone das immer wieder – unsere Branche wird trotz der Digitalisierung ein People Business bleiben. Denn wie bei so vielem kommt es auch hier darauf an, einen guten Mittelweg zu finden, die Leistungen, die Menschen nach wie vor besser erbringen können, mit digitalen Lösungen zum Vorteil unserer Kunden optimal zu kombinieren und auch unsere Effizienz zu verbessern.

Mag. Peter Edelmayer ist Geschäftsführer Dussmann Service Österreich
www.dussmann.at

written by

The author didn‘t add any Information to his profile yet.

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.