Die Lotsen

Edith Karl und Rudolf Pusterhofer beraten und Schulen kleine und große Führungskräfte. Sie sind seit 20 Jahren in der Unternehmensberatung. Wie, wann und warum haben Sie die Reinigungsbranche entdeckt?

Wir arbeiten seit mehr als 20 Jahren mit 52 Branchen zusammen. Dabei war uns der ganzheitliche Ansatz immer wichtig. Wir achteten darauf, dass strategische Ausrichtung, Führung, Verkauf und Prozessentwicklung gut aufeinander abgestimmt waren. Vor 5 Jahren beschlossen wir, uns auf die Reinigungsbranche zu konzentrieren. Hier wird die Arbeit von Menschen für Menschen deutlich sichtbar. Diese Branche ist eine besonders interessante Wachstumsbranche. Unternehmensführung und das Führen der Mitarbeiter sind hier nämlich ganz besonders ausschlaggebend für den Erfolg des Unternehmens. Das verkäuferische Geschick bewahrt ebenso vor Preisschlachten wie eine klare Positionierung auf dem Markt. Vor allem Unternehmer mit kleineren Firmen sind oft stark in die tägliche, operative Arbeit involviert. Ihr strategisches Vorgehen entscheidet jedoch maßgeblich über ihren Erfolg, weil Geld vor allem für die Unternehmer oder Geschäftsführer sprudelt, welche die Prozesse ihres Unternehmens gezielt aufeinander abstimmen. Das dadurch überschaubare und kanalisierte interne Wissen ermöglicht gewinnbringende Serviceangebote für den Kunden, die dieser gerne annimmt, weil er sich verstanden und gut betreut fühlt.

Sie haben bei SIGRON auch Schulungstermine. Sehen Sie sich nun als Unternehmensberater oder Schulungsanbieter?

Edith Karl

Edith Karl

Führen der Mitarbeiter bildet eine wichtige Basis für den Erfolg. Reinigungsverantwortliche Führungskräfte stehen vor großen Herausforderungen, arbeiten ihre Mitarbeiter doch an vielen, oft weit voneinander entfernten Objekten. Dort zeigt es sich dann, ob Mitarbeiter die richtigen Reinigungsmittel in entsprechender Dosierung einsetzen, die unterschiedlichen Reinigungsmaschinen korrekt bedienen, den Kunden wertschätzend und professionell begegnen und bei unvorhergesehenen Ereignissen wie zum Beispiel Unfällen, ungewohnten Geräuschen oder Brand kompetent handeln – vor allem dann, wenn sie zum kritischen Zeitpunkt allein vor Ort arbeiten. Dafür stellen wir gerne einfach umzusetzende Werkzeuge in Seminaren zur Verfügung. Im Seminar „Als Objektleiter Mitarbeiter führen und Kunden überzeugen“ gilt das Motto „Führen wie ein Admiral“. Unsere Teilnehmer können nach dem Seminar ihren Stress reduzieren, die Mitarbeiter bei der Stange halten und Kunden begeistern. Immer souveräner nützen sie schon während des Seminars die Hilfen, Tipps und Tricks aus Gesprächsführung und Körpersprache. Im Seminar „Objektaudits als Führungsinstrument“ lernen Führungskräfte, wie man sich schnell den Überblick verschafft über Verträge und Normen. Sie erstellen gemeinsam richtige Fragen zum Festigen und Überprüfen der Arbeitsleistung und erarbeiten Kriterien, um die Arbeit transparenter bewerten zu können. Damit erhöhen auch die Reinigungskräfte ihre Selbstwirksamkeit und somit ihre Zufriedenheit mit der Arbeit. Der Erfolgs-Check Kundenauftrag trägt so bei zur Zufriedenheit der Chefs, der Führungskräfte, der Reinigungsmitarbeiter und der Kunden. In den Räumen der Firma SIGRON mit ihren verschiedenen Reinigungskojen fühlen sich die Teilnehmer mit ihrer beruflichen Arbeit verbunden und konzentrieren sich rasch auf die neuen Inhalte. Nach Phasen intensiver Arbeit lachen wir alle oft mehrmals täglich herzlich. Mehrere Teilnehmer bestätigten uns Monate nach dem Training, dass sie das Erlernte in der täglichen Praxis gut anwenden können und auch von den persönlichen Gesprächen mit den Trainern und Kollegen in den Pausen profitiert haben. In beiden Seminaren nahmen auch Kunden teil. Nach anfänglicher Reserviertheit auf beiden Seiten entstand viel Verständnis füreinander.

Was ist in Ihrem Sinn ein Lotse und für welche Zielgruppe?

Rudolf Pusterhofer

Rudolf Pusterhofer

Unternehmensschiffe geraten oft unvermutet in Gefahrenzonen. Die Aufgabe eines Lotsen ist es, den Kapitän durch Gefahrenstellen zu steuern, damit er möglichst schnell wieder freie Fahrt zu weiteren Erfolgen aufnehmen kann. Der Alltag verläuft für Chefs in der Reinigung hektisch. Kunden wollen betreut werden, Aufträge sind abzuarbeiten, Mitarbeiter melden sich krank, besondere Vorkommnisse häufen sich. Im Tagesgeschäft legen viele allzu oft den Focus lediglich darauf, einzelne Aufgaben richtig zu erledigen. Dabei vergessen sie auf ihre strategischen und unternehmerischen Aufgaben. Es gilt immer wieder, den Überblick über das gesamte Geschehen zu bewahren. Dazu gehört es, Kostenfallen zu identifizieren und in Einkommen zu verwandeln. Auch Nebel eigener Vorurteile und Betriebsblindheit sind zu erkennen und zu durchbrechen, damit sich Missverständnisse mit Kunden und Geschäftspartnern auflösen können. Wer die immer wiederkehrenden Ursachen von Stress identifiziert, erkennt bald die 20 Prozent der Arbeit, mit denen er 80% seines Erfolgs schaffen kann. Der wettergegerbte Lotse lenkt sicher durch Klippen, Strudeln, vorbei an Sirenengesängen und schroffen Felsen, die Untiefen im Gewässer erzeugen. Danach führt der Kapitän sein Unternehmensschiff entspannt zum nächsten Erfolg. Das bedeutet dann endlich mehr Zeit für sich selbst, die Familie und Hobbys. Gerne lotsen wir Reinigungsunternehmer und Geschäftsführer dorthin.

Sie haben auch eine „reinigung & more“-Studie durchgeführt. Was waren da die Ergebnisse bzw. wie kommen Interessenten zu der Studie?

Im Zuge dieser Studie befragen wir die Chefs kleiner und großer Reinigungsunternehmer, Führungskräfte, deren Kunden und Experten. Das ermöglicht uns, die Sichtweisen dieser Gruppen miteinander zu vergleichen: Wie erleben Kunden ihre Servicegeber bei der Reinigung, worauf legen sie Wert, welche unausgesprochenen Erwartungen tragen sie mit sich herum, was freut sie und was verärgert sie? Wie organisieren sich die Reinigungsunternehmen, wie treten sie bei ihren Kunden auf, welche Werte wollen sie vermitteln und wie fühlen sie sich von ihren Kunden respektiert?

Die Studie läuft noch bis weit ins nächste Jahr hinein. Wir informieren unsere Interessenten mit Zwischenberichten bei Vorträgen und geselligen Abenden. So viel sei jetzt schon verraten: Mit so manch einer Kundenmeinung rechnen nur wenige Reinigungsunternehmer.

Gerne informieren wir Sie auf www.powermanagement.at/studie • Edith Karl und Rudolf Pusterhofer

 • DIE UNTERNEHMERLOTSEN 
 FÜR DIE REINIGUNGSBRANCHE

 POWERMANAGEMENT GmbH
 • Schmiedgasse 9a/5 8605 Kapfenberg • Tel.: 03862 /22580, Fax: DW -4 • office@powermanagement.at • www.powermanagement.at

written by

The author didn‘t add any Information to his profile yet.

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.