Deutscher Verpackungspreis in Gold für Werner & Mertz

Im Rahmen der FachPack in Nürnberg wurde Werner & Mertz mit dem Deutschen Verpackungspreis in der Kategorie „Nachhaltigkeit“ ausgezeichnet. Mit der Weltneuheit, Kunststoff-Flaschen aus 100 % HDPE-Recyclat aus der Quelle „Gelber Sack“ herzustellen, überzeugte das Mainzer Familienunternehmen die hochkarätig besetzte Jury auf ganzer Linie und erhielt zusätzlich den Verpackungspreis in Gold.
„Mit dem Verpackungspreis in Gold zeichnet die Jury erstmalig drei der siegreichen Innovationen zusätzlich aus. Es sind Lösungen, die in den Augen der Jury besondere Aufmerksamkeit verdienen, weil sie z.B. auf besondere Weise Trends setzen, wichtige Antworten finden oder als Pionier einen komplett neuen Weg beschreiten“, erklärt Bettina Horenburg, dvi-Vorstand und Gesamtverantwortliche für den Deutschen Verpackungspreis.
„Mit unserer neuesten Entwicklung von PE- Verpackungen aus Post- Consumer-Recyclat aus der Quelle Gelber Sack zeigen wir auf, wie echte Kreislauffähigkeit aussieht“, erklärt Reinhard Schneider, Geschäftsführender Gesellschafter von Werner & Mertz und Initiator der Recyclat-Initiative, der für sein Unternehmen schon zum zweiten Mal den Verpackungspreis entgegen nehmen konnte. Immo Sander, Leiter der Verpackungsentwicklung bei Werner & Mertz: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit der HDPE-Recyclat-Flasche unsere Know-How-Plattform ausbauen konnten. In Zukunft werden wir weitere Nachhaltigkeitserfindungen über unser großes Netzwerk entwickeln und umsetzen.“
Dr. Michael Heyde vom „Grünen Punkt“ ergänzt: „Das Projekt setzt Maßstäbe für die Zukunft der Kreislaufwirtschaft, denn es zeigt, was wir heute beim Recycling von Post-Consumer-Verpackungen erreichen können. Pioniere wie Werner & Mertz ermöglichen es uns, hier weitere große Fortschritte zu erzielen. Der Verpackungspreis in Gold ist eine wunderbare Anerkennung und Unterstützung dafür.“
Werner & Mertz hat zusammen mit dem Flaschenhersteller Alpla-Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG und dem Grünen Punkt neuartige Flaschen für Reinigungsmittel entwickelt, die zu 100 Prozent aus Recyclingkunststoff aus der Quelle „Gelber Sack“ bestehen.
Das Besondere daran ist, dass es bisher keine Qualitäten für transluzentes und weißes Material aus dem gelben Sack gab. Herkömmliche PE-Recyclat-Qualitäten erfüllten diese Voraussetzungen nicht. Ziel war ein möglichst durchscheinendes (transluzentes) Material für die Verpackung zu entwickeln, um den Füllspiegel des Produktes für den Endverbraucher sichtbar zu machen. Ein optimierter Waschprozess und ein in den Prozess integrierter zusätzlicher Dekontaminationsschritt sind weitere wichtige Entwicklungsschritte in der Herstellung hochwertiger PE-Verpackungen aus Recyclat.
Mit ihrer Entwicklung hat die Recyclat-Initiative ihr erklärtes Ziel, den Verzicht auf Einfärbung von Verpackungen zugunsten echter Recycling- und Kreislauffähigkeit, erreicht. Auf Dauer werden alle PE-Verpackungen der Marken von Werner & Mertz mit der neuen Qualität aus Recyclingkunstoff aus dem Gelben Sack hergestellt werden können.

Weitere Infos unter
www.wmprof.com

written by

The author didn‘t add any Information to his profile yet.

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.