Der Anfang eines Paradigmenwechsels

Martin Führer, Geschäftsführer Nilfisk GmbH Österreich, über die Zukunft von Robotics in der Reinigung im Allgemeinen und das Horizon-Programm von Nilfisk im Speziellen.

Martin Führer

Martin Führer, GF Nilfisk GmbH Österreich: „Wir glauben fest daran, dass die Roboter-Technologie den Reinigungsmarkt total verändern wird.“

Kopenhagen, Dänemark und Pittsburgh – Nilfisk hat im Oktober 2016 das Horizon-Programm präsentiert, ein wegweisendes globales Programm, aus dem die intelligentesten und technisch fortschrittlichsten Reinigungslösungen der Branche hervorgehen sollen. Das Horizon-Programm ist ein strategisches, langfristig ausgelegtes Gemeinschaftsprojekt zwischen Nilfisk und Carnegie Robotics, LLC, führender Hersteller von modernen Robotiksensoren und Software, bei dem verschiedene Neuprodukte vorgestellt werden, das erste Produkt 2017.
„Nilfisk hat mit dem Launch des Horizon Programmes einen entscheidenden Schritt gemacht, um als einer der Innovationsführer im Bereich professioneller Reinigungsmaschinen auch die führende Rolle in der Weiterentwicklung der Roboter-Technologie einzunehmen. Wir glauben fest daran, dass diese Technologie den Reinigungsmarkt total verändern wird, wobei wir noch absolut am Anfang stehen“, sagt Martin Führer, Geschäftsführer Nilfisk GmbH Österreich. „Vergleichbar mit Industrie 4.0 und autonomem Fahren im öffentlichen Straßenverkehr stehen wir am Anfang eines Paradigmenwechsels.“ Es sei nicht nur die technische Weiterentwicklung – „die wahrscheinlich schon die größten Fortschritte gemacht hat“ – sondern man spreche hier auch von der Entwicklung der gesellschaftlichen und sozialpolitischen Akzeptanz, denn diese Technologie werde die gesamte Branche grundlegend verändern, so Führer. Es werde auch hier manche Tätigkeiten nicht mehr geben, und neue Tätigkeiten würden entstehen, die ein total verändertes Fähigkeitsprofil der Mitarbeiter erfordern.

Die Welt der Reinigung komplett neu definieren

Bei dem Horizon-Programm geht es laut Führer darum, moderne autonome Reinigungslösungen auf den Markt zu bringen und Kunden eine präzise und zuverlässige bedienungsfreie Bodenreinigung zu ermöglichen. Die neuen Produkte sollen das gesamte Spektrum des autonomen Leistungsumfangs abdecken, um Kunden für alle Ansprüche mit automatisch betriebenen Reinigungsoptionen zu versorgen. Führer: „In seiner 110-jährigen Geschichte hat sich Nilfisk immer wieder als Wegbereiter gezeigt und dabei Erfindergeist und praktische Anwendungen zu Lösungen kombiniert, die Kunden und ihre Geschäftsziele unterstützt haben. Das Horizon-Programm dient der Entwicklung von intelligenten und vernetzten Reinigungsprodukten, damit Kunden mehr Kontrolle und Flexibilität haben und ihr Reinigungskonzept von Grund auf neu ausrichten können.“
Man wolle mit diesem Programm die Welt der Reinigung komplett neu definieren und den Weg für eine langfristige, strategische Entwicklung von autonomen und vernetzten Reinigungslösungen bereiten, erklärt auch Jonas Persson, President und CEO von Nilfisk. Dank modernster Technik müssten Produktivität und Gesamtbetriebskosten aus einer ganz neuen Perspektive betrachtet werden. „In unserer Zukunftsvision wird es bei der Reinigungstechnik bahnbrechende Fortschritte geben“, so Persson.

Ausgeklügelte Leistungs­merkmale für höhere Produktivität

Jonas Persson

Jonas Persson, President und CEO von Nilfisk, kündigt „bahnbrechende Fortschritte bei der Reinigungstechnik in unserer Zukunftsvision“ an.

Für Steve DiAntonio, President und CEO von Carnegie Robotics, bedeutet die Kooperation zwischen Nilfisk und Carnegie Robotics, „dass wir ein Jahrhundert an Reinigungsexpertise mit Technologien für maschinelles Sehen und autonomen Betrieb kombinieren, die ihre Sicherheit in unstrukturierten Umgebungen wie Militäroperationen, Landwirtschaft und Bergbau unter Beweis gestellt haben.“ Bei dieser Partnerschaft sei es von Anfang an um eine gründliche, intensive Forschungsarbeit gegangen sowie „um ausgiebige, rigorose Tests, um die ausgeklügeltsten autonomen Reinigungsprodukte mit optimalen Funktionsmerkmalen zu entwickeln, die die Branche jemals hervorgebracht hat.“
Die erste Robotik-Bodenreinigungsmaschine von Nilfisk, die je nach Kundenwunsch autonom oder manuell betrieben werden kann, soll im Frühjahr 2017 in einigen ausgewählten Märkten eingeführt werden. Ausgeklügelte Leistungsmerkmale sollen eine höhere Produktivität ermöglichen, das einfach zu bedienende Produkt ist auf Zuverlässigkeit und Sicherheit ausgelegt. Mit nur drei Tasten kann die Bedienung leicht erlernt werden. Sein erstes Produkt aus dem Horizon-Programm hat Nilfisk vom 26.-28. Oktober 2016 auf der ISSA in Chicago vor einem Live-Publikum präsentiert.

written by

The author didn‘t add any Information to his profile yet.

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.