21. ATGA Facility Kongress powered by FMA

Schwerpunkte in diesem Jahr: Safety, FM und Recht, FM und Technik, FM Know-how in der Errichtung, Gebäude und Entwicklung sowie News in der FM Branche.

Markus Aschauer

Rief das Event 1995 ins Leben: Markus Aschauer

Am 5. und 6. Juni 2013 trifft sich die Facility Management Branche zum 21. ATGA Facility Kongress powered by FMA erstmals in der neuen Location Schloss Laudon, Wien. Neu ist dieses Jahr außerdem das Workshopmodell und die Einführung zweier weiterer Kategorien bei den Austrian FM Awards.

Der ATGA Facility Kongress hat sich zu einer der größten nationalen Plattformen im Bereich Facility Management entwickelt. Ziel des Facility Kongresses ist es einerseits, den Dialog über neue Entwicklungen zu fördern, und andererseits auch Raum zum Networking und Erfahrungsaustausch zu bieten. Ein neues Workshopmodell und die bewährten Networking Games bringen die TeilnehmerInnen zusammen. Der Kongress findet 2013 bereits zum 21. Mal statt und kann auf eine spannende Geschichte zurückblicken. Folgende Schwerpunkte werden dieses Jahr in zahlreichen Vorträgen diskutiert: „Safety“, „FM und Recht“, „FM und Technik“, „FM Know-how in der Errichtung“, „Gebäude“ und „Entwicklung und News in der FM Branche“.

heute geht es um langfristige, nachhaltige strategien im fm

Der ATGA Facility Kongress hat sich zu einer der größten nationalen Plattformen im Bereich Facility Management entwickelt. Markus Aschauer, der 1995 das Event ins Leben rief: „Der Kongress ist im Laufe der Zeit viel strategischer geworden. Es geht heute weniger um die operative Durchführung als vielmehr um langfristige und nachhaltige Strategien im FM.“

written by

The author didn‘t add any Information to his profile yet.

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.